Filed under Story

Eine kleine Geschichte der Viertelparität

Die Viertelparität ist eine der wichtigsten Forderungen von Studierenden an das neue Hochschulgesetz. Sie ist ein Kind der 68er und Zeugnis der modernen Universität. Ein Essay von Jette Wiese.

„Wenn alle bei ihren Maximalforderungen bleiben, wird es schwierig”

Im Interview erklärt Staatssekretär Steffen Krach die Hochschulgesetz-Pläne des Senats. Dabei dämpft er die Erwartungen – die Viertelparität wird wohl nicht kommen.

Die Moral in Zeiten von Corona

In der Corona-Pandemie werden moralische Gedankenexperimente Wirklichkeit. José-Luis Amsler über den Nutzen der Moralphilosophie in Krisenzeiten.

Demokratischeres Experimentieren an Unis

Tierversuchsfreie Forschung, mehr Demokratie und digitale Lehre: Was die Grünen im Berliner Hochschulgesetz verankern wollen und was das für Studierende bedeutet, erklärt Eva Marie Plonske im Interview.

„Als Schwarze Frau werde ich nie zur Elite gehören“

Rassismus ist auch ein deutsches Problem. Die Soziologin Natasha A. Kelly hat sich mit Greta Linde über Ursachen und Gegenmittel unterhalten – und sie zur Selbstreflektion bewegt.

„Die Gremien müssen tatsächlich eine Rolle spielen”

Das Berliner Hochschulgesetz wird novelliert, an Berliner Unis kann sich dadurch viel ändern. Mit dem SPD-Politiker Matthias Trenczek sprachen Julian Sadeghi und Julian von Bülow darüber, was sich bei Demokratie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung für Studierende ändern könnte.

Neue §§ braucht das Land

Das Hochschulgesetz ist die zentrale Rechtsgrundlage für die Berliner Hochschullandschaft. Jetzt wird es erneuert. Ein Vorgang, der auch Studierende interessieren sollte. Von Kira Welker und Julian Sadeghi