Neue Opposition im Stupa?

Das Studierendenparlament döst seit zwei Jahren vor sich hin, zwei parteinahe Hochschulgruppen wollen das ändern. Ihre Strategie: Pragmatismus. Ob das gelingt, ist fraglich. Von Jette Wiese und Julian Sadeghi.

Aus Glas und Gold und Grünschnitt

Ich bau ‘ne Stadt für dich… aus Beton, der klimaschädlicher ist als Flugreisen? Das geht auch anders, dachte sich ein FU-gefördertes Start-Up und stellt nun ein Produkt für ein alternatives Baumaterial aus Pflanzenresten her. Von Jette Wiese.

Exzellente Datenpanne – und wir sind Schuld?!

Eine Sicherheitslücke gab Unbefugten vollen Zugriff auf Campus Management. Prompt werden Studierende beschuldigt, dies ausgenutzt zu haben. Das lenkt vom eigentlichen Problem ab, kommentiert Paula Kalisch.

Haltet dagegen! Es geht Euch was an!

Corona-Leugner*innen attackieren Demokratie und Wissenschaftsfreiheit. Statt ein klares Zeichen gegen Rechts zu setzen, halten sich Studierende schweigend zurück. Peinlich! Ein Kommentar von Jette Wiese.

FURIOS PHOBIERT: 36 Grad, und es wird noch heißer!

Endlich wieder kalt draußen. Lisa Hölzke freut sich, dass der Klimawandel den Herbst noch nicht heiß bekommen hat. Doch für manche wird die Sorge vor den Hitzewellen des nächsten Sommers zur richtigen Phobie.

Furios Extrem: Öffentlich-rechtlich von morgens bis abends

Als Lena acht Jahre alt war, wäre es für sie das Größte gewesen, einen ganzen Tag lang fernzusehen. Den Wunsch hat sie sich erfüllt und nebenbei erforscht, wofür sie eigentlich Rundfunkgebühren bezahlt.

Eine kleine Geschichte der Viertelparität

Die Viertelparität ist eine der wichtigsten Forderungen von Studierenden an das neue Hochschulgesetz. Sie ist ein Kind der 68er und Zeugnis der modernen Universität. Ein Essay von Jette Wiese.

Regelstudienzeit plus minus eins

Das „Kreativsemester“ soll nicht als Fachsemester zählen – so das Versprechen. Während man an der FU vage bleibt, prescht die HU mit einem neuen Vorschlag vor. Wird es eine landesweite Regelung geben? Von Kira Welker

Exilant*innen auf Zeit

Die „Akademie im Exil“ steht für eine traurige Entwicklung. Das Programm unterstützt Wissenschaftler*innen, die in ihrer Heimat nicht mehr frei forschen können. Von Philipp Schaffranek

„Die Corona-Krise hat uns kalt erwischt”

Wie verändert das Coronavirus den politischen Alltag an der FU? Im zweiten Teil unseres Überblicks haben wir studentische Hochschulgruppen gefragt, wie sie mit dem Digitalsemester umgehen. Von Maj Pegelow und Jette Wiese