Make FU-Klos great again

Von den Beschädigungen und Verschmutzungen der FU-Toiletten sind alle betroffen. Ann-Kathrin Spitzer wägt ab und kommt zu dem Ergebnis: So geht es nicht!

Masse statt Klasse

Wer ein berühmtes Kunstwerk besitzen möchte, muss nur in ein Möbelhaus gehen. Was zur Flut günstiger Drucke geführt hat, will die Ausstellung „Billige Bilder“ zeigen. Michael Reinhardt hat sie besucht.

Masse statt Klasse

Wer ein berühmtes Kunstwerk besitzen möchte, muss nur in ein Möbelhaus gehen. Was zur Flut günstiger Drucke geführt hat, will die Ausstellung „Billige Bilder“ zeigen. Michael Reinhardt hat sie besucht.

Keine strahlenden Aussichten

Die Atomkraft soll in Deutschland abgeschafft werden, nur noch sieben Kernkraftwerke sind am Netz. Marcel Jossifov war im Offenen Hörsaal, wo auf die deutsche Geschichte der Kernkraft zurückgeblickt wurde.

FU70 stud. phil. theaterwissenschaft*

Von dem AStA wird dieses Sommersemester in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulgruppen eine Veranstaltungsreihe organisiert, die die Geschichte der FU kritisch beleuchten und darstellen soll. Auch wir, die FSI Theater-/Film-/Tanzwissenschaft, beteiligt sich mit einer Veranstaltung an diesem Projekt. Kommt gerne am … Weiterlesen

„Wenn man sich engagiert, wird es für alle besser“

Der Personalrat der studentischen Beschäftigten wird neu gewählt. Was dieser eigentlich so macht, hat Antonia Böker im Gespräch mit zwei Mitgliedern herausgefunden.

„Die Materialität der Geschichte”

Was tragen die Ausgrabung moderner Fundstücke zur Aufarbeitung der Vergangenheit bei? Im Offenen Hörsaal sucht Peregrina Walter nach Antworten und stößt dabei auf die dunkle Geschichte der Wünsdorfer Moschee.

Von wegen vielseitig

Neue Platte, alte Masche. Von wegen Lisbeth verliert sich in ihrem Album „sweetlilly93hotmail.com“ in Belanglosigkeiten und vergisst die vermeintliche Gesellschaftskritik, für die sie steht, findet Jette Wiese.

Bildung, Brot und Spiele

Sportkurse werden an der FU zwar viele angeboten, doch Annika Grosser reicht das nicht. Zu einem sportlichen Campus gehört mehr Unterhaltung und Gemeinschaftssinn – also lasset die Spiele beginnen.

Furios Undercover: Suche nach gemeinsamen Nennern

Von Bruchrechnen keine Ahnung, wagt sich Ann-Kathrin Spitzer dennoch ins Ungewisse und mischt sich einen Tag lang unter die Studierenden der Technischen Universität Berlin.